Transportversicherung Klavier:
Wer den Schaden hat, braucht für Ersatz nicht zu sorgen

(Kommentare: 1)

Klaviertransportversicherung - Transportversicherung
Transportschaden Klavier © victor zastol'skiy - Fotolia.com

Bieten wir unseren Kunden zusätzlich zur gesetzlich festgelegten Haftung für Transportschäden eine Transportversicherung an, so erfolgen in der Regel irritierte Reaktionen: Aber ich dachte, Sie haften für alle Schäden? Das tun andere Transporteure doch auch?

Solche und ähnliche Rückfragen hören wir häufig – weshalb wir Ihnen an dieser Stelle gern einmal den Unterschied zwischen einer gesetzlichen Haftung und einer Transportversicherung für Ihren Klaviertransport erläutern möchten.

 

 

Gesetzliche Haftung bei Schäden, die der Transporteur zu verantworten hat

Das Handelsgesetzbuch (dejure.org/gesetze/HGB/461.html) schreibt vor, dass Spediteure für Schäden haften, und zwar generell mit maximal 620 Euro pro Kubikmeter Laderaum. Diese Haftung ist allerdings nicht nur der Summe nach eingeschränkt, sie ist es auch dem Umfang nach. So haftet eine Spedition für Verlust oder Beschädigung, wenn sie diese selbst zu verantworten hat. Auch eine nicht fristgerechte Auslieferung kann dazu führen, dass der Spediteur eine Haftungssumme entrichten muss. Geben Sie Ihr Klavier oder Ihren Flügel in unsere Obhut, sichern wir Ihnen zu, dass wir mit größtmöglicher Sorgfalt darauf achten, es nicht zu verlieren, nicht zu beschädigen und es fristgerecht auszuliefern. Denn nicht nur Sie, auch wir haben etwas zu verlieren: unseren guten Ruf und die vorgeschriebene Haftungssumme.

Klaviertransport: aufs Kleingedruckte kommt es an

Lesen Sie also in den Bedingungen eines Spediteurs, Ihr Klavier sei beim Transport ohne zusätzliche finanzielle Leistungen versichert, so prüfen Sie, ob es sich um eine gesetzlich vorgeschriebene Haftung oder um eine Transportversicherung handelt. Diese ist regulär nur zusätzlich gegen Zahlung einer gesonderten Prämie erhältlich.

Transportversicherung als zusätzliche Abdeckung aller Risiken

Denn eine Transportversicherung deckt Gefahren und Risiken ab, die in der gesetzlichen Haftung ausgeschlossen sind. Wie wir alle wissen, wird die Welt von Tag zu Tag verrückter. Da werden auf der Autobahn während der Fahrt Lastkraftwagen aufgebrochen und ausgeraubt, da sind zahlreiche Naturereignisse wie Unwetter oder Überschwemmungen an der Tagesordnung, die die schadensfreie Auslieferung Ihres Klaviers oder Flügels unmöglich machen. Zwar handelt es sich nach wie vor um Ausnahmen, doch aus langjähriger Erfahrung wissen wir, dass es Strecken gibt, die gefährdeter und solche, die relativ ungefährdet sind. Lässt sich aufgrund bestimmter Umstände – wie beispielsweise besonders gefährlicher oder besonders weiter Transportstrecken – nicht ausschließen, dass ein Unfall, ein Naturereignis oder Raub für einen Schaden sorgen werden, so empfehlen wir dringend den Abschluss einer Transportversicherung. Bei gewöhnlichen Transportwegen – etwa dem Umzug innerhalb einer Stadt – entscheiden Sie, ob Sie ein geringes Restrisiko in Kauf nehmen wollen oder nicht. In der Regel machen unsere Kunden diese Entscheidung nicht allein vom finanziellen Risiko abhängig, es geht dabei auch um den ideellen Wert, der mit einem Instrument verbunden ist.

Sonderziehungsrecht, aber keine Lotterie: sicherer Klaviertransport

Die Transportversicherung haftet auch für Schäden, die nicht vom Spediteur zu verantworten sind, also beispielsweise bei Brandstiftung, Einstürzen, Diebstahl, Unfällen oder Blitzeinschlägen. Die Höhe der Haftung und/oder der Transportversicherung wird in SZR („Sonderziehungsrecht“) angegeben. Dabei handelt es sich um eine vom Internationalen Währungsfonds geschaffene künstliche Währungseinheit. Die aktuellen SZR-Umrechnungswerte werden regelmäßig vom International Monetary Fund (IMF) veröffentlicht.

Doch auch wenn der Begriff „Sonderziehungsrecht“ ein wenig danach klingt, sollte ein Klaviertransport keiner Lotterieveranstaltung gleichen. Die größte Sicherheit erhalten Sie, wenn Sie von vornherein eine Spedition mit Erfahrung beauftragen. Eine, die seit mehr als einem Jahrzehnt für Sicherheit im Klaviertransport sorgt. Eine, die dabei offen und seriös auf all Ihre Fragen und Wünsche eingeht. Eine wie wir eben – Ihr Piano Express.

 

Zurück

Kommentare

Ich finde gut, dass Sie auf die Versicherungen, bzw. die Höhe des Versicherungsschutzes hinweisen!! Leider gibt es immer noch Unternehmen, die ohne ausreichenden Versicherungsschutz derartige Transporte durchführen.

Kommentar von Alexander

Hinterlassen Sie einen Kommentar